Trauben-Garten

Kategorisierung der Schäden:

Wurzeln
Stamm
Knospen
Triebe
Blätter
Gescheine
Trauben
Beeren
Ganzer Rebstock


Siebenschläfer

Synonym:
Beschreibung: Für Mäusefraß kennzeichnend ist, dass die Beeren nur oberflächlich und nicht vollständig ausgefressen werden. Meist nagen die Mäuse nur die Stellen der Trauben an, die sie leicht über die Bogrebe oder über den Trieb und Traubenstiel erreichen. Dies ist meist der Bereich der Traubenschulter, wo oft auch ihre Hinterlassenschaften (Mäusekot) zu finden sind. Dieses Benagen der Trauben dient vor allem in trockenen Jahren der Flüssigkeitsaufnahme.

Neues:

Schutz vor Wespen.



Sorten:

Lastotschka

Bogema